Berufsschule für
Fertigungstechnik



   Universitätsschule
Berufliches Schulzentrum an der Deroystraße

Visuelle Eindrücke

Besucherzähler

Heute 59

Gestern 59

Woche 307

Monat 851

Insgesamt 7643

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Die Berufsschule für Fertigungstechnik (BSFT) pflegt seit mehr als 15 Jahren Kontakte zu ausländischen Berufsschulen und führt Projekte zur Entwicklung von Bildungs-modulen und zum Austausch von Schüler/-innen wie von Lehrkräften durch. Sie wird sowohl von der LH München also auch von der NA-BIBB als Leuchtturm-Projektträger gesehen.
Aktuell sind wir im Programm Erasmus + der Europäischen Kommission in der
Leitaktion 1 (LA1) Lernmobilität für Einzelpersonen in der Berufsbildung sowie in der
Leitaktion 2 (LA2) Strategische Partnerschaften aktiv.
Im Rahmen der LA 1 entsenden wir im Projekt „goMOVET – Mobility across Europe IV“ (2014-2016) Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Ausbilder zu Lernaufenthal-ten zu unseren Partnerschulen in der Slowakei, Finnland, Dänemark, Holland, England und Spanien.


www.em-eu.eu


Die Strategische Partnerschaft in LA2 mit dem Projekttitel „Engineering Mobility in Euro-pe“ (EMEU) (2014-2016) stellt eine noch größere Kooperation von Berufsschulen im europä-ischen Ausland zusammen. 10 berufliche Schulen entwickeln in den technischen beruflichen Feldern Metall- und Elektrotechnik, Mechatronik, Baugewerbe, Schreinerhandwerk sowie ITC abgeschlossene Module im Umfang von mindestens 3 Wochen für Teilnehmer in der beruflichen Erstausbildung. In der Summe werden in EMEU über 40 Module entwickelt für den gegenseitigen Schüleraustausch.
Hohe Attraktivität haben unsere Modulangebote für ausländische Teilnehmer hier in Mün-chen unter anderem durch die stringente Verzahnung mit dem betrieblichen Lernen bei unseren dualen Ausbildungspartnern Stadtwerke München, Seidenader Maschinenbau, KraussMaffei, BMW AG und MTU Aeroengines. Pro Schuljahr bieten wir zwei bis drei jeweils dreiwöchige Module im Rahmen der Pflichtcurricula für bis zu 18 Teilnehmer aus bis zu 6 Nationen in den Themenfeldern Elektropneumatik, Speicherprogrammierbare Steuerungen und CAD/CAM an. Alle Angebote laufen durchgängig in Englischer Sprache und schließen mit einem Assessment der Lernergebnisse ab, das von den entsendenden ausländischen Partnern anerkannt wird. Damit folgen wir den Empfehlungen der EC zu ECVET.
Im Umkehrschluss entsenden wir unsere Schüler/-innen in Absprache mit den Ausbil-dungsbetrieben zu unseren Partnerschulen zu ähnlich konzipierten Modulen. Zugleich bie-ten wir Lehrkräften und betrieblichen Ausbildern zu Möglichkeit, die Schüler/-innen stre-ckenweise zu begleiten, um die ausländischen Partnerschulen kennen zu lernen. Daneben finden gezielte Lernaufenthalte für Bildungspersonal statt, in denen fachliche Inhalte oder pädagogische Konzepte fokussiert werden.  
Derzeit unterhalten wir Kontakte zu sechs Partnerschulen
 

Finnland:
Savo College in Kuopio
Dänemark:
Syddansk Erhvervsskole in Odense
Holland:
Horizon College in Hoorn bei Amsterdam
England:
Bridgwater College in Bridgwater
Spanien:
Xabec in Valencia
Slowakei:
Techniska Akademia in Spisska Nova Ves


Die Europaarbeit hat an der Berufsschule für Fertigungstechnik eine immanente Stellung in der beruflichen Bildungsarbeit gefunden und folgt einer elaborierten Entwicklungsstrategie.

Zusammengefasst sind folgende Elemente dieser Strategie hervorzuheben:

-    Aufnahme und Entsendung von Lernenden zu europäischen berufsbildenden Modulen
-    Entwicklung und Durchführung fundierter berufsbildender Module nach ECVET
-    Flankierende Mobilitäten von Bildungspersonal zur Qualitätssicherung und Fortbildung
-    Teilnahme und Durchführung von konzeptionellen Projekten auf der Ebene von Innovationstransfer und   strategischen Partnerschaften
-    Multiplikation der eigenen Erfahrungen regional, national und international
-    Ausbau und Verstetigung bi- und multilateraler Partnerschaften mit ausländischen Be-rufsschulen (derzeit 6 Partnerschulen, Tendenz steigend)

Kontakt:          

Dr. Markus Müller 
Zimmer 206a
+49-89-233-35523